www.brunhild-krueger.de -  Startseite  » LUTHERSTÄDTISCHES (LUWI)
banner-bk

Dieses Thema ist als kleine Hommage an meine Heimatstadt, die Lutherstadt [A1] Wittenberg gedacht. Ich liebe diese Stadt mit ihrer außergewöhnlichen Geschichte, mit  den kleinen Querelen in der Gegenwart, mit ihren Menschen, der wunderschönen Innenstadt, dem kleinen Tierpark und vielen anderen Kleinodien.

Zur Zeit wird sie fast nur noch im Licht der Vorbereitung des 500. Jahrestages des Beginns der Reformation am 31. Oktober 2017 gesehen. Auch ich werde natürlich dieses Thema nicht ausklammern, wenn ich das Leben in dieser Stadt näher vorstellen will. Andererseits kann ich keine umfassende Übersicht geben, doch einige Details hierzu will ich Ihnen nicht vorenthalten - siehe ZWANZIGSIEBZEHN.

MEIN WITTENBERG-BLOG informiert über Ereignisse in der Stadt, über Termine ausgewählter Veranstaltungen und kommentiert das Stadtgeschehen.

Dieses geschichtsträchtige Pflaster soll Menschen aus aller Welt anlocken. Deshalb wird das Angebot für Touristen und Besucher der Stadt stark ausgebaut - die Idee der "Lutherhalle" (wie bei uns das Lutherhaus mit seinem Museum nach wie vor genannt wird), "LUTHER IN TÜTEN" für Kinder anzubieten, nehme ich als Aufhänger, dieses Thema zu beleuchten. Im Mittelpunkt stehen dabei Wörter, die in Beziehung zu Luther gesetzt werden, von der "Lutherapotheke" über die "Luthernudel" bis zum "Lutherzwerg".

Wittenberg wurde nicht nur von Luther, Melanchthon und Lucas Cranach (sen. und jun.) geprägt. Zahlreiche andere berühmte und geschichtsbewegende Menschen haben hier gelebt und gewirkt. Im Thema DER GEIST DER LUTHERSTADT W. gebe ich einen Einblick in diesen Teil unserer Geschichte und in das heutige geistige Leben der Stadt.

FRAUEN IN WITTENBERG - das ist ein Kapitel für sich.

Luther galt in seiner Zeit als Ketzer in den Augen der katholischen Kirche. Und irgendwie scheint es, als hätten hier und da ein paar Menschen vom in seiner Zeit ketzerischen Geist Luthers etwas abbekommen - sie haben "nicht aufgehört, quer zu denken". Diesen QUERDENKERN widme ich ebenfalls ein Thema.

In WITTENBERG VON A BIS Z gibt es kleine Informationen zu Details unserer Geschichte und unseres Alltags heute - von A wie Atheist über K wie Kronjuwelen bis Z wie Zeppelin.

IMPRESSIONEN RUND UM WITTENBERG  (z. Zt. "in Arbeit") vereint persönliche Eindrücke sowohl aus der Lutherstadt selbst als auch aus dem zugehörigen Kreisgebiet, das von der Dübener Heide im Süden über die Elbaue bis in den Fläming, von Teilen des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches im Westen bis nach Annaburg im Südosten reicht. Es könnte sein, dass in diesem Thema auch "ein bisschen Sachsen-Anhalt" dabei ist.

Schließlich will ich auch Informationen über LESESTOFF - über Bücher, Websites und andere Medien - weitergeben.

Wenn Sie sich also in diesem Thema umsehen, vielleicht kann ich Sie neugierig machen und Sie bekommen Lust, meine Heimatstadt einmal zu besuchen - einfach so, nicht nur wegen Luther & Co. Ich würde mich sehr freuen.

Nun wünsche ich Ihnen viel Vergnügen beim Lesen.
Ihre Brunhild Krüger

Die ausführlicheren Seitenübersichten gibt es in den einzelnen Unter-Themen.

Hier schließt sich die ausführliche Seitenübersicht zu diesem Thema an:

MEIN WITTENBERG-BLOG MEIN WITTENBERG-BLOG
Hier gibt es Berichte von diversen Ereignissen, ausgewählte Veranstaltungs-Hinweise sowie ganz persönliche Kommentare zum Stadtgeschehen in der Lutherstadt Wittenberg -  nun schon seit dem Jahr 2014.
 
WITTENBERG-BLOG 2015 dito - von 2015  
WITTENBERG-BLOG 2014 dito - von 2014


 
ZWANZIGSIEBZEHN ZWANZIGSIEBZEHN - ein Ereignis wirft seine Schatten voraus:
der 500. Jahrestag des als Beginn der Reformation angesehenen "Thesenanschlags" von Martin Luther am 31. Oktober 1517
Seitenanfang
DAS JUBELJAHR Wird das Jahr 2017 ein "Jubeljahr" oder (nur) ein Jubiläumsjahr?  
BRUNIS FUNDSTELLEN Informationen über interessante Veranstaltungen, Medienberichte, Meinungen und andere Details rund um die Lutherstadt Wittenberg und die Jubiläumsvorbereitung  
WEBSITES RUND UM DAS JUBILÄUM Die Websites rund um das Lutherjubiläum schießen wie Pilze aus dem Boden. Einige von ihnen stelle ich hier vor.  
AUSSTELLUNGEN
NOCH UND NÖCHER
Ausstellungen rund um das Luther- bzw. Reformationsjubiläum schießen wie Pilze aus dem Boden. Einige von ihnen werden hier vorgestellt.


 
LUTHER IN TÜTEN LUTHER IN TÜTEN -  was man so alles mit und aus Luther machen kann
Die andere Seite des spirituellen Reformationsjubiläums ist die ökonomisch-finanzielle Seite: Für die Stadt ist es ein Segen, Luther vermarkten zu können - der Tourismus wird angekurbelt, die Besucherzahlen sollen steigen. Der Luther-Boom gibt vielen Wittenbergern Lohn und Brot.
Es "luthert" ganz schön dabei: an "Wörtern mit Luther" will ich dieses erstaunliche Phänomen veranschaulichen.
 
LUTHER IN TÜTEN - ANGEMERKT Anmerkungen zu einzelnen "Wörtern mit Luther"  
RUND UM DAS WORT REFORMATION Fast so spannend wie die Wortsammlung "Luther" ist diese Sammlung rund um das Wort "Reformation".  
LUTHERS LEHRE Details zu Luthers Lehre und ihren Folgen in der Welt will ich hier sammeln.  
LUTHER-BILDER Mit diesen "Luther-Bildern" sind  sowohl bildliche Darstellungen über Luthers Leben als auch "geistige Bilder" von Luther gemeint, die sich die Menschen in verschieden Zeiten von dieser "Lichtgestalt" machten. Vor allem geht es mir darum, die unterschiedliche Sicht auf Luther widerzuspiegeln.  
DIE VERLUTHERUNG WITTENBERGS Wittenberg ist im Ausnahmezustand, erlebt einen "Boom" ohnegleichen - der "Luther-Boom" bringt Geld,  Arbeitsplätze, die Neugestaltung der Innenstadt, Ausstellungen, ... Nichts geht hier mehr ohne Luther-Bezug.
Und ganz langsam kommt bei einigen Wittenbergern die besorgte Frage auf: Was wird nach 2017?


 
DER GEIST DER LUTHERSTADT W. DER GEIST DER LUTHERSTADT W. - ihr geistiges Leben
Frei nach dem Motto: "Alles außer Luther", in dem "Alles" eine Übertreibung, aber "außer Luther" ernst gemeint ist: auch jenseits von Luther haben wir hier eine interessante Geistesgeschichte zu bieten. Der Geist der Gegenwart ist leider etwas schwieriger zu finden. Ich hoffe auf eine Zukunft des Geistes ...
Seitenanfang
WISSENSCHAFTS-GESCHICHTE Diese erste Seite zur Wissenschaftsgeschichte nennt einige bekannte und auch weniger bekannte Wissenschaftler aus der Geschichte, die in irgendeiner Weise mit Wittenberg zu tun hatten, die in Wittenberg geboren wurden, hier studierten oder einen großen Teil ihres Lebens hier verbrachten.


 
FRAUEN IN WITTENBERG FRAUEN IN WITTENBERG  
STRASSENNAMEN Straßennamen, ein Denkmal, zwei Gedenktafeln und ein Stolperstein für Frauen ...  
FRAUEN IN DER GESCHICHTE Frauen haben in der Geschichte Wittenbergs kaum Spuren hinterlassen.  
KATHARINA VON BORA Katharina von Bora, die "Lutherin", ist nur als "seine", des großen Martin Luthers Ehefrau bekannt. Doch was wäre er ohne sie?  
"HEXEN"-VERFOLGUNG Einige Spuren gibt es allerdings, blutige Spuren: die Verfolgung von Frauen als "Hexen", ganz konkret auch hier in Wittenberg ...  
KÄTE BOSSE Käte Bosse starb im KZ Ravensbrück - ein bis heute bewegendes Frauenschicksal wird vorgestellt.  
FRAUEN HEUTE Frauen heute in Wittenberg haben es nicht mehr nötig, "sich einzumischen". Ganz selbstverständlich leisten sie ihren Beitrag bei der Gestaltung des öffentlichen Lebens.


 
QUERDENKER QUERDENKER (früher auch "Ketzer" genannt) in Wittenberg Seitenanfang
MEHR ÜBER QUERDENKER "Höre nie auf, quer zu denken!" wurde einmal als "These 96" hier in Wittenberg angepriesen ...  
SCHWERTER ZU PFLUGSCHAREN In der DDR war diese Forderung "Schwerter zu Pflugscharen" zu machen, Teil des Protestes vieler Bürger gegen die Regierung. Auch in Wittenberg war diese Bewegung aktiv. Heute gibt es wieder Stimmen, die diese Forderung aufgreifen.  
DAS UNERSCHROCKENE WORT Die von den Lutherstädten gemeinsam vergebene Auszeichnung mit dem Preis "Das unerschrockene Wort" wird vorgestellt.


 
WITTENBERG VON A BIS Z WITTENBERG VON A BIS Z
Was es so gibt in Wittenberg - von A wie "Atheist" bis Z wie "Zeppelin"


 
IMPRESSIONEN RUND UM WITTENBERG IMPRESSIONEN RUND UM WITTENBERG
So, wie die Lutherstadt Wittenberg selbst noch mehr zu bieten hat als nur "Luther", gibt es auch im Landkreis interessante Orte, Häuser, Veranstaltungen, Landschaften usw. Hier stelle ich persönliche Eindrücke aus der Lutherstadt und ihrer Umgebung vor.


zum 31.05.2015 angelegt
Seite in Arbeit
LESESTOFF LESESTOFF
Neben den "klassischen Literaturhinweisen (Bücher usw.) gibt es Infos über Websites aus und über Wittenberg
 
LUTHER-BÜCHER Mehrere Bücher (Druckerzeugnisse) über Martin Luther und die Reformation werden vorgestellt. Bisher sind dieses die Romantrilogie von Hans Lorbeer, die Biographie von Gerhard Brendler und natürlich die Comic-Reihe des "Mosaik" neu 28.08.2016
SCHRIFTENREIHE 17 - MAIBLUMENANBAU Dr. Gerhard Haberland schildert die Geschichte des Maiblumenanbaus in der Lutherstadt Wittenberg.  
SONNTAGSVORLESUNG 1995 Die Sonntagsvorlesungen des Wittenberger Predigerseminars standen in diesem Jahr unter dem Thema "Frauen mischen sich ein" - es ging um Frauen in der Reformationszeit.  
STUMMEYER BOSSE-KLINIK Nachfahren der Familie Bosse haben ein Buch geschrieben über ihre Familiengeschichte und deren Verknüpfung mit dem politischen Geschehen in der Zeit des deutschen Faschismus, in der neben den kaum bekannten historischen Tatsachen auch subjektives Leid sichtbar wird. Das Buch könnte  seitens der Stadt, der Kirche und des Paul-Gerhardt-Stiftes Anlass sein, sich endlich einer historisch ehrlichen Aufarbeitung der damaligen Ereignisse zu stellen.  
TIETKE 99 SEITEN Mathias Tietke, ehemaliger Wittenberger, hat "99 besondere Seiten" der Stadt Wittenberg entdeckt: vom Jungfernröhrwasser und der "Judensau" bis zu Jugendstilhäusern, vom Schmetterlingspark bis zur in Wittenberg beinahe vergessenen Künstlerin Thea Schleusner.  
WEBSITES-EMPFEHLUNGEN Websites, die über das Leben in der Stadt selbst und in der Umgebung von Wittenberg informieren, werden hier vorgestellt.
(siehe auch ZWANZIGSIEBZEHN » WEBSITES RUND UM DAS JUBILÄUM)
Seitenanfang


  Anmerkung A1
Natürlich wissen wir hier in Wittenberg irgendwo tief im Inneren - mehr wohl in den Gefilden des Unterbewusstseins - dass es auch noch eine "Lutherstadt Eisleben" gibt. Das stört uns nicht weiter, sind wir uns doch sicher, die eigentliche, die wahre "Lutherstadt" zu sein.
Deshalb habe ich auch keine Skrupel, dieses Thema über meine Heimatstadt  Wittenberg mit "LUTHERSTÄDTISCHES" zu titeln.
Informationen über Eisleben darf man darin NATÜRLICH NICHT erwarten. Abgesehen davon tragen wir diesen Zusatz im Ortsnamen bereits seit 1933, während sich Eisleben erst seit 1946 "Lutherstadt" nennen darf.

Liebe Eislebener,  ich hoffe, Ihr nehmt mir diese Themenwahl nicht übel. Ein bisschen Spaß muss sein. Mir gefiel einfach das Wort "Lutherstädtisches" für dieses Thema.
Vielleicht ist es gut zu wissen, dass Google 547.000 Fundstellen für "Lutherstadt Eisleben" anzeigt und für "Lutherstadt Wittenberg" ganze 474.000.(!)
Das Wort "Lutherstadt" allein bringt es auf 3,55 Millionen Fundstellen. 
(Stand Nov. 2016)
Und natürlich ist Euer Lutherdenkmal tausendmal schöner als das Wittenberger!

Wer sich für die andere Lutherstadt, die Lutherstadt Eisleben, interessiert, der findet hier ausführliche Informationen:
www.eisleben.eu externer link (die Website der Stadtverwaltung)
www.lutherstaedte-eisleben-mansfeld.de externer link (die Website der Touristen-Information)
(Achtung:www.lutherstadt-eisleben.de leitete weiter auf obige URL,
www.lutherstadt-eisleben-mansfeld.de leitet weiter auf www.harzinfo.de)
www.eisleben.de (keine Ahnung, was das für eine Seite ist - die Seite wird zwar in Google angezeigt, dann aber nicht gefunden - es ist wohl die frühere URL der Stadtverwaltung?)
Wikipedia über die Lutherstadt Eisleben externer link

 
Seitenversion: akt. 08.06.2017
URL: www.brunhild-krueger.de/luwi/luwi_lutherstaedtisches_start.html

 
Startseite  -  Impressum  -  Sitemap  -  Neuigkeiten  -  Register + Inhalt   -   Feedback  -   Kontaktformular Seitenanfang

Bearbeitungsnotizen: