www.brunhild-krueger.de -  Startseite  » DIE BESTEN GEDANKEN(DBG)   » WELTKULTUR
banner-bk

EINE WELTKULTUR ENTSTEHT AUS DEN BESTEN GEDANKEN DER WELT

BEISPIELE FÜR DEN REICHTUM UND DIE VIELFALT DER KULTUREN


Beste Gedanken gibt es überall auf der Welt. 
Der Gefahr einer Europa-  bzw. Deutschlandzentrierung  bzw. der Arroganz der hochtechnisch geprägten Kulturen muss entgegengewirkt werden.
Deshalb werden in dieses Thema WELTKULTUR auch die ERFINDUNGEN (wissenschaftliche, technische und sonstige Ideen) einbezogen, Ideen, die die Menschheit am meisten bereichert haben, sie vorangebracht haben, zum  Wohlergehen des Einzelnen wie zur Entfaltung von Kulturen und Völkern beigetragen haben.

Von der "Globalisierung" wird viel geredet. Davon, dass ihre Voraussetzung und ihr Ziel und Sinn darin besteht, die ganze Erde zum Platz einer einheitlichen, in Freundschaft und Frieden verbundenen Menschheit zu machen, ist kaum die Rede.
Religionskriege, Wirtschaftskriege, das Schlachtfeld der Interessengegensätze lassen den Traum einer solchen Zukunftsmöglichkeit in den Augen vieler als lächerlich und utopisch-unrealisierbar erscheinen.
Doch "unverbesserliche" Zukunftsoptimisten, Visionäre, Menschen mit Verantwortungsbewusstsein für Menschheit, Natur, Erde bzw. für die Schöpfung Gottes lassen sich nicht entmutigen, dieses Ziel weiter zu verfolgen.

Wenn die Feindschaften und Gegensätze überwunden werden sollen, gibt es nur einen einzigen Weg: wir müssen mehr voneinander wissen. Wir müssen die Kulturgüter anderer Völker kennen und schätzen lernen. Wir müssen ihre Religionen und Lebensweisen respektieren. Wir müssen - wo erforderlich - helfen, Not und Perspektivlosigkeit zu überwinden.
Was wissen wir beispielsweise schon über afrikanische Literatur und Kunst. Bei den Olympischen Spielen in Peking im Jahr 2008 wurden wir - erschreckend! - damit konfrontiert, dass zur Eröffnung auf Instrumenten gespielt wurde, die mehr als 4000 Jahre alt waren.

Wenn überhaupt über sie berichtet wird, dann wird diesen anderen Kulturen eher der Hauch der "Exotik" angehängt, als dass man sie ganz selbstverständlich zur Weltkultur rechnet, die zur Allgemeinbildung auch bei uns gehören sollte.
Wir müssen - früher oder später - lernen, unsere Kultur nur als einen "Teil vom Ganzen" unter vielen, nicht als den "Haupt-Teil" der Weltkultur anzusehen.
Wir müssen bescheidener werden, unsere Arroganz gegenüber den anderen Kulturen der Welt abbauen.

Das frühere Hauptthema "andere Kulturen" habe ich   ab 1. 12. 2013 geändert und thematisch erweitert auf "Weltkultur". Mir wurde erst jetzt - bei der Arbeit an diesem Thema - richtig bewusst,
dass die Menschheit nur "eine Kultur" besitzt, in der ganzen Vielfalt ihrer Ausprägungen, Erscheinungen und regionalen und historischen Besonderheiten.  In diesem Sinne gibt es gar keine "anderen Kulturen". Der Reichtum der Weltkultur kann sich nur an der Vielfalt ihrer regionalen und historischen Spuren und Erscheinungen messen lassen.
Die Ausprägung dieser einen, weltumspannenden Welt-Kultur gehört ebenfalls zu den "besten Gedanken der Welt".

Ich will auf dieser und den Folgeseiten einige dieser "guten Gedanken" aus anderen Kulturen, aus anderen Völkern vorstellen und über das "Weltkulturerbe der Menschheit" informieren.

Die Themen im einzelnen:

UNESCO-WELTKULTURERBE Auf dieser Seite gibt es erste kleine Informationen zum UNESCO-Weltkulturerbe, u. a. diese:
Jährlich wird der "Welterbetag" am ersten Sonntag im Juni gefeiert. An den meisten Weltkulturerbestätten in Deutschland finden an diesem Tag zahlreiche Veranstaltungen statt.
 
MUSIK VERBINDET Die verbindenden Kraft der Liebe zur Musik, die Völkerverständigung durch Musik, soll hier thematisiert werden.
Die Musikinstrumente (besser gesagt, die "Illustrierte Enzyklopädie  der Musikinstrumente - Musikinstrumente aus aller Welt. Von den Ursprüngen bis zur Gegenwart") habe ich mit aufgenommen, weil es faszinierend ist zu sehen, dass die gleichen Wirkprinzipien zur Tonerzeugung überall auf der Welt - wohl auch unabhängig voneinander - erfunden bzw. entdeckt wurden.
 
SIEBEN-TAGE-WOCHE Die Erfindung der Sieben-Tage-Woche
Wohl kaum jemand denkt noch darüber nach, was die Sieben-Tage-Woche für eine einmalige "Erfindung" war - unabhängig davon, ob man diese als göttliche oder menschliche Idee ansieht.
Diese "Erfindung" der Sieben-Tage-Woche halte ich übrigens für die allerbeste Erfindung aller Zeiten - sie ist in diesem Sinne "göttlich". Das meint nicht nur eine Strukturierung des Jahre in kürzere Zeiteinheiten, da meint vor allem einen regelmäßig wiederkehrenden arbeitsfreien Tag,  der für Muße und Seelenpflege gedacht ist.
 
WELTLITERATUR Es gibt diesen Begriff der "Weltliteratur", es gibt den "Literaturnobelpreis", das Internet. 
Trotzdem ist das gute und beste an dieser Weltliteratur hier in Deutschland zu wenig bekannt.  Unsere "Amerikazentrierung" - der überproportional hohe Anteil von (leider oft seichten) Büchern und Filmen aus den USA - verhindert den Blick auf andere Regionen der Welt.

Aus den mir besonders wichtigen Büchern möchte ich als erstes die zwei folgenden erwähnen. Ausführlichere Notizen hierzu und zu weiteren Büchern werden folgen.
 
TECHNIKEN In dem von mir verwendeten Pluralbegriff "Techniken" sind neben den technischen Geräten und Erfindungen, die meist mit dem Begriff "Technik" einschränkend gemeint sind, auch die "Techniken" im Sinne des "Know how", des "Gewusst wie" eingeschlossen.
Hier wird ein wenig über "Techniken" in der Bedeutung des Wortes als "Fähigkeiten" bzw. "Kunstfertigkeiten" philosophiert.
Das "geniale Fahrrad"  wird als eine der wichtigsten technischen Erfindungen der Menschheit angepriesen.
 
[---] Geplant ist ein spezielles  Thema zu den besten Gedanken aus der Wissenschaft. Dabei werde ich mich in wohl eher in wissenschaftliche "Nebenbereiche" begeben. Ewarten Sie also keine Abhandlung über die Relativitätstheorie (deren Schönheit nur wenige erkennen können), über Quantenphysik oder aktuelle Elementarteilchen-Theorien.  

 
Seitenversion:  Neugestaltung des Themas mit dem 22.02.2016 
URL:  www.brunhild-krueger.de/dbg/dbg6-weltkultur/dbg60_weltkultur.html

 
Startseite  - Impressum  -  Sitemap  -  Neuigkeiten  -  Register + InhaltFeedback  -   Kontaktformular Seitenanfang

Bearbeitungsnotizen:

N20160902 - Die in der alten Seite www.die-besten-gedanken.de noch enthaltenen zwei Themen "Erfindungen - die besten praktischen Gedanken" und "Weltkultur" (Die besten Gedanken aus anderen Kulturen - eine Weltkultur entsteht) wurden hier zusammengefasst, da aus dem Blickwinkel einer entstehenden Weltkultur die Erfindungen und wissenschaftlichen Leistungen als Welt-Kultur-Tat der ganzen Menschheit sichtbar gemacht werden sollen. Die "ganze Menschheit" meint: die Menschen aller Zeiten, aller Regionen, aller Kulturgruppen und vor allem ihre gegenseitige Beeinflussung und Bereicherung.