www.brunhild-krueger.de -  Startseite  » DIE BESTEN GEDANKEN(DBG)   » VISIONEN - ÜBER DIE ZUKUNFT DER WELT
banner-bk

DIE BESTEN GEDANKEN AUS VISIONEN
ÜBER DIE ZUKUNFT DER WELT


Seit Thomas Morus (auch More, 1477 - 1535) sein Buch "Utopia"  geschrieben hat, sind oft gerade die besten Zukunftsvorstellungen - Ansichten von einer möglichen besseren Welt in der Zukunft - als "Utopien", als realitätsfremde Spinnereien, verpönt, verlacht, verspottet, nicht ernst genommen worden.  Auch dem Wort "Visionen" haftet zumeist eine negative, herabsetzende Wertung an.
"Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen." In diesem Satz des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt[A1] wird diese Abneigung und das Unverständnis gegenüber Visionen sehr anschaulich sichtbar.

Es wird Zeit, gute Zukunftsvorstellungen aus der Geschichte wieder hervorzukramen und heutige Vorstellungen von einer "besseren Welt" zu suchen und ihnen den Ruch der "Utopie" - der Unrealisierbarkeit - zu nehmen. 

Bei den heute üblichen Zukunftsdarstellungen in Science-Fiction-Filmen überwiegen Extrapolationen heutiger Lebensweise in eine technisch weiterentwickelte Welt, ohne moralischen und ohne  wirklichen gesellschaftlich-kulturellen Fortschritt: Die meisten von ihnen machen Angst vor einer hochtechnisierten, fremdbestimmten, umweltzerstörten, barbarisierten, kriegerischen Zukunft.

Doch auch heute gibt es Idealvorstellungen ("Visionen") von Zukunft und Menschheit, die leider zu wenig bekannt sind. Es geht mit diesen VISIONEN in einem anderen Sinne um den Begriff der "Welt-Anschauung" - um die besten Vorstellungen von der Welt im weitesten Sinne: um das Potential der Welt, die "beste Welt" zu sein oder zu werden. 
Beste Gedanken zeigen den Weg ...

Einige der weniger bekannten Vorstellungen von einer "besseren Welt" bzw. von den möglichen Wegen hin zu dieser wünschenswerten Zukunft will ich hier vorstellen.

Hier die Übersicht der bereits fertig gestellten Texte:

FROMM, E.
HABEN ODER SEIN
Erich Fromms Buch "Haben oder Sein - die seelischen Grundlagen einer neuen Gesellschaft" beantwortet nicht nur die Frage, wie die Zukunft der Menschheit aussehen könnte, sondern bietet gleichzeitig  ein Konzept für die alle Menschen bewegende Grundfrage ihres Lebens: "Wie kann ich glücklich werden?"

 
GÖTTNER-ABENDROTH Heide Göttner-Abendroth ist Matriarchatsforscherin. Sie hat wichtige matriarchale Gedanken "wieder ausgekramt" und sie für uns und zukünftige Generationen aufgearbeitet. Die "utopische Relevanz" ihrer Beschreibung von Matriarchaten liegt darin, dass sie zu den besten Visionen von Menschheitszukunft gehören.

 
HOFFNUNG MENSCH Der ausführliche Titel des Buches von Michael Schmidt-Salomon aus dem Jahr 2014 ist
"Hoffnung Mensch - Eine bessere Welt ist möglich"
Darin wird u. a. Humanismus definiert als "Glaube an das Gute im Menschen".

 
PAPST FRANZISKUS Endlich! Der Papst versucht mit seiner Enzyklika "Laudato si" die Menschen zu bewegen, die Umwelt (Schöpfung) zu retten.

 
LASZLO, E. Ein aktuelles Dokument, aus dem Jahr 2010, ist leider herzlich unbekannt. Die Gedanken darin haben es jedoch meiner Meinung nach verdient, weit verbreitet zu werden. Es handelt sich um einen Brief des Präsidenten des "Club of Budapest", Ervin Laszlo:
"An die Jugend der Welt"

 
LICHTENFELS, S. Sabine Lichtenfels formulierte vor rund 20 Jahren (Mitte der 90er Jahre)
"24 Thesen für eine neue Frauenbewegung" 
die sich wohltuend vom Extrem-Feminismus früherer Jahre abheben. Sie enthalten viele gute Gedanken für eine neue Gesellschaft, für eine bessere Welt.

 
WILDE, O. Oskar Wilde - mehr bekannt durch Geschichten wie "Das Gespenst von Canterville" schrieb auch seine Vorstellungen von einer besseren Welt auf. Hier wird sein Essay (1891 erschienen) vorgestellt:
"Der Sozialismus und die Seele des Menschen"

 
ZITATE Mitunter findet man in kleinen Sätzen große und schöne Gedanken über die Menschheit und ihre Zukunft. Ich will hier eine kleine Zitate-Sammlung aufbauen.

 
siehe auch diese Seiten:  
TEILHARD DE CHARDIN TEILHARD DE CHARDIN
Sein Buch "Der Mensch im Kosmos" ist eine wundervolle Zukunftsvision hin auf einen "Omegapunkt". Doch das Buch ist auch "Philosophie vom feinsten", weshalb mir die Zuordnung nicht leicht fiel und ich mich letztlich für PHILOSOPHIE entschieden habe.
(in DIE BESTEN GEDANKEN » PHILOSOPHIE + ETHIK
)
 
VISIONEN + ZIELE VISIONEN + ZIELE
(oder: Wie hätten Sie es den gern? Welche Zukunft ist wünschenswert?)
Mit den beiden Begriffen "Visionen" und "Ziele" verknüpft sich noch einmal das Grundanliegen der "heiteren Gesellschaft" - die Suche nach der Schnittstelle zwischen Utopie und Machbarkeit. Es geht auch um Katastrophenszenarien und andere unangenehme bis zerstörerische Zukunftsvorstellungen.
(in HEITERE ZUKUNFT)
 

Anmerkung A1
siehe z. B. in Wikiquote: de.wikiquote.org/wiki/Helmut_Schmidt »externer Link« - in anderen  Sekundärquellen auch mit "sollte" zitiert

Seitenversion:
erg. 15.01.2017
URL:  www.brunhild-krueger.de/dbg/dbg3-visionen/dbg30_visionen.html

 
Startseite  - Impressum  -  Sitemap  -  Neuigkeiten  -  Register + InhaltFeedback  -   Kontaktformular Seitenanfang

Bearbeitungsnotizen: